Bilder & Berichte

Hier finden Sie immer mal wieder neue Impressionen aus unserer Mensa, auch verschiedene Events stellen wir hier ein.


Schnupperkochen in der Mensa - Neue Termine 2018

Kann ich / Soll ich die Mensa aktiv unterstützen???

Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, bieten wir Ihnen einige Schnuppertermine auch zum neuen Schuljahr wieder an:

  • 24. September 2018
  • 5. Oktober 2018
  • 11. Oktober 2018
  • 17 Oktober 2018
  • 23. Oktober 2018

Melden Sie sich einfach per Mail unter: info@mensatreff.de oder über unser Kontaktformular hier auf der Homepage und schnuppern Sie bei uns rein! 

 

Über eine rege Teilnahme würden wir uns natürlich sehr freuen!

 

Wir wollen Ihnen damit auch aufzeigen, dass es gar nicht so schwer ist, für so viele Kinder zu kochen. Der Ansturm der Schüler bzw. die Essenszahlen beweisen dies. Wir sind alle keine Profis!  ... und der Spaßfaktor kommt auch nicht zu kurz!  :-)

 

Lesen Sie auch weiter unten unseren ersten Erfahrungsbericht zum "Schnupperkochen".


Schülerinnen und Schüler helfen am Mensakochtag - Super!

Klasse 5a des Gymnasiums half in der Mensa

Beim Thema 'Rezepte schreiben' in unserem Deutschunterricht haben wir auch ein Rezept zum Pizzabacken geschrieben. Die Klasse wollte deshalb gerne einmal wirklich Pizza backen und so kam uns die Idee, einen Tag in der Mensa mitzuhelfen, sobald wieder Pizza auf dem Speiseplan stand.

 

Gesagt-getan. Am Montag, den 11.06.2018 war es so weit. Wir teilten unsere Klasse in vier Gruppen auf und halfen den ganzen Kochtag lang in Arbeitsschichten von morgens 8:30h bis zum Ende der Essensausgabe um 14h in der Mensa. Zuerst gab es eine Einweisung, wie wir uns in der großen Küche zu verhalten haben und natürlich auch, wie wichtig das regelmäßige Händewaschen bei der Arbeit in der Küche ist.

 

Danach unterstützten wir die Kochgruppe, die an diesem Tag Dienst hatte, mit vollem Einsatz. Die erste Gruppe der Schüler der Klasse 5a half beim Obst schneiden und Spieße vorbereiten. Eine andere Gruppe durfte beim Belegen und Backen der Pizzen mithelfen und einige Schüler und Schülerinnen halfen bei der Essensausgabe mit. Es war ganz schön beeindruckend, wie viele Pizzableche für die Schüler und Lehrer des Schulzentrums gemacht werden mussten, um alle satt zu kriegen. Auch das Spülen gehörte natürlich zum Mensadienst dazu.

 

Das Helfen hat uns sehr viel Spaß gemacht!

Vielen Dank an die Mensa, dass wir an diesem Tag helfen durften, leckere Pizza zu backen!

 

 

Für die Klasse 5a: Nina Doll und Lisa Schmidt-Dannert


Schnupperkochen in der Mensa - Erfahrungsbericht 2018

Wie wird das wohl sein für ein ganzes Schulzentrum zu kochen? Das waren meine Gedanken am Wochenende vor meinem ersten Kochtag in der Mensa. Kochen zuhause für die Familie ist Alltag, ja, auch schon mal bei der Zubereitung des Essens für 20 Jugendliche und Betreuer beim Trainingslager mitgekocht. Aber für ein ganzes Schulzentrum ist doch nochmal etwas anderes.

 

Nachdem ich von meiner Kochgruppe freudig aufgenommen wurde gab es eine kurze Einweisung in die Küchenorganisation und Hygieneanforderungen. Und dann ging es auch schon los. Ich durfte mit einer erfahrenen Köchin den Hauptgang, Putengeschnetzeltes mit Reis, zubereiten.

 

Eigentlich war es wie zuhause, abgesehen von den Mengen und der Tatsache, dass ich zum ersten Mal Reis in einem Konvektomat zubereitet habe. Die Zeit verging wie im Flug, da wir als Gruppe neben dem Kochen auch viel gelacht haben und unseren Spaß hatten. Als die Schülerinnen und Schüler satt waren konnten wir uns die Zeit nehmen ebenfalls zu essen, bevor die große Schlacht des Saubermachens anstand.

 

Mein Fazit vom Tag: Ich habe mir im Vorfeld viel zu viele Gedanken gemacht. Dank der Kochgruppe konnte ich gefühlt sehr schnell das Team unterstützen. Und das wichtigste, wir hatten nicht nur Spaß sondern es hat auch Spaß gemacht. Das war bestimmt nicht mein letzter Einsatz in der Mensa. Jetzt gilt es weitere Termine frei zu machen. Ich empfehle jedem einmal, seine eigenen Erfahrungen zu sammeln und einen Schnupper-Kochtag einzulegen. Eventuell schaffen wir es auch mal, eine reine Männer-Kochgruppe zu etablieren. Ich wäre dabei.

 

Uwe Winkler, Vater von 2 Schülern des Gymnasiums Neckartenzlingen

 

 


25-jähriges Jubiläum (06.05.2017)

25 Jahre Mensa - 25 Jahre Ehrenamt

 

Auf den Tag genau, am 4. Mai gab es Chili con Carne in der Mensa zu essen. Erstmals 1992 mit 110 Essen und 2017 mit 500 Essen. Die Essenszahl in 25 Jahren beläuft sich auf 750.000 bis heute. Die Mensa gehört zum Schulzentrum, folglich beteiligten sich die drei Schulen an der Gestaltung und Ausrichtung der Feierlichkeit . Die Werkrealschule dekorierte liebevoll und themenbezogen den Eingang und die Aula.  

 

Belinda Küfner-Brücklmeier begrüßte die volle Aula , darunter die Ehrengäste und Gründungsmitglieder. Sie gab einen Überblick über die Ereignisse ab 2009 bis heute wie das Benefizkonzert 2010, Spatenstich 2012 und Öffnung der erweiterten Mensa 2013/2014 und bedankte sich bei den Gemeinden, allen voran Neckartenzlingen, für die Unterstützung. Einen Leitfaden durch die Jahre 1992 - 2008 gab Eva Just charmant, die immer eine kleine Anekdote anzumerken wusste.  

 

Nach den Ehrungen der Gründungsmitglieder (G. Rahlenbeck, C. Streicher,K. Hofstädter, A. Schmid, A. Becker, R. Gieseke, Chr. Hering), ehemaligen Vorsitzenden (M.Löhr,  H.Plavac, M. Schilling, A. Schmid) und 25jährige Mitgliedschaft, d.h. aktives Kochen seit 25 Jahren (K. Hofstädter, M.Löhr, H.Hauser, G.Liller, M.Heiser) folgten die Grußworte der drei Rektoren. Frau Teufel-Krischke vom Gymnasium wusste zu berichten: „In einem gut ernährten Körper steckt ein guter Geist.“ Sie fand in einem Gourmet-Report: „La Mensa“ mit einem Michelin-Stern versehen, neben Harald Wohlfarth aus Baiersbronn  und angeblich über die Region Tübingen-Neckar hinaus bekannt! Frau Lais von der Werkrealschule, Konrektorin seit letztem Schuljahr, hat über das Engagement und die Professionalität, mit der der Verein geführt wird, gestaunt, als sie uns kennenlernte. Herr Grundler, unlängst zum Rektor der Realschule ernannt, bezeichnet die Mensa als Treffpunkt und ein Ort der Begegnung – Schulart übergreifend, und als Aushängeschild des Schulzentrums. „Futtern wie bei Muttern“ sorgt für ein körperliches Wohlbefinden! Die Schüler haben als Dank leckere Schokolade für uns persönlich verziert. 

 

BM Gollert sprach stellvertretend für die umliegenden Gemeinden, die ebenfalls mit ihren Bürgermeistern vertreten waren. „ Essen hält Leib und Seele zusammen“. „Mit leerem Magen wird der Kopf leer“. „Danke für so viel Herzblut“. Als Dankeschön hierfür überreichte sie uns einen Scheck über 1000.-€ aus dem Gemeindeverwaltungsverband. Vielen herzlichen Dank dafür! 

 

Die Elternbeiratsvorsitzende Fr. Gebhardt und der Sprecher der SMV sprachen uns ebenfalls ein dickes Lob und Hochachtung aus. Der Mensachor umrahmte wie immer musikalisch in Höchstform! 

 

Anschließend wurde sich ganz zwanglos und in lockerer Atmosphäre unterhalten und ausgetauscht. Wir danken ganz herzlich der Werk-Realschule für ihr Engagement und ihren Einsatz zum Jubiläum. Sie hat einen Großteil zum Gelingen beigetragen, durch die tolle Dekoration und das Herstellen der leckeren Köstlichkeiten und die Bewirtung.  

 

Einen ganz herzlichen Dank an die Schüler und Lehrer für die Unterstützung bei unserem Jubiläum. So konnten wir vom Mensaverein ganz entspannt genießen!!!


Mensabetrieb


Mensafest (2016) - 'Hakuna Matata'


Verabschiedung Hr. Sippel (2016)


Kochschulung mit "TopKoch" Oliver Schendzielorz (2016)


Mensafest 2015 - 'Neckartenzlinger Herbst'